SoSue

Let these lights inspire you

Psych To Go, LebenMareike Brünig

Vorfreude ist die schönste Freude und deswegen genießen die meisten Menschen die Zeit vor Weihnachten auch so sehr. Ich bin eine von ihnen und wenn ich mich frage, was genau es ist, das ich so schätze, fällt mir die Antwort ganz leicht: Da liegt Magic in der Luft! Da ist ein unbeschreiblicher Zauber.

Fast zu schade, dieses Gefühl nur zur Weihnachtszeit aus der Schublade zu ziehen wie ich finde. Doch wie alles im Leben ist es wohl genau dieser ständige Wandel, der das Ganze in der Form so einzigartig macht. Der Wechsel von warm auf kalt, Sommer auf Winter, Ebbe und Flut ... encore une fois. 

Wir brauchen das Ohne, um das Mit besser sehen und verstehen zu können. Wenn das ganze Jahr nur Lametta wäre, wäre das auch nicht schön. Der Kontrast ist das Salt'n'Pepper jeder guten Weihnachtssuppe, das eben im richtigen Maße dosiert werden muss, damit es schmeckt.

Magic is in the air <3 Hier bei PANE E TULIPANI in Hamburg 

Magic is in the air <3 Hier bei PANE E TULIPANI in Hamburg 

Gerade zur Weihnachtszeit werden wir alle schon mal gerne emotional. Wir sind sensibel, schließlich haben wir es hier mit dem Fest der Liebe zu tun. Liebe! Oh ja! Das geht an niemandem spurlos vorbei... Selbst wenn man dem Fest die kalte Schulter zeigt, ist das eine Reaktion.

Es gibt also kaum etwas, das so stark polarisiert wie die Zeit zum Jahresende. Ich gehöre zu der Spezies, die sie ganz wunderbar findet, im wahrsten Sinne des Wortes. Andere empfinden sie vielleicht als sonderbar, was sich sicherlich durch ihre Beziehung zu Liebe erklären ließe.

Liebe ist das Einzige, das sich vermehrt, wenn wir sie teilen. Sie macht aus hart weich. Liebe berührt, wenn wir sie zulassen können. Das ist nicht immer einfach, vor allem, wenn man sich schon einmal verbrannt hat. 

Liebe macht also auch verwundbar und so wird sie von manchen vielleicht als etwas empfunden, vor dem man sich besser schützen sollte. Schließlich kann man sich hier nicht nur die Suppe versalzen (lassen), sondern auch die Hände verbrennen, wenn man etwas berührt, das zu heiß ist, aber das ist ein anderes Thema.

Es kann also schon mal passieren, dass Liebe als etwas verstanden wird, das durch die volle Pracht in der Realität nicht lebbar erscheint, weil sie, die Liebe, als gemeingefährlich eingestuft worden ist, aber wäre das nicht nur die gelebte Konsequenz einer Erfahrung, die man einmal durch die oben genannten Punkte erlebt hatte wie Geschmacksverirrung, Verbrennung etc. ? 

Liebe kann verletzen, na klar! Aber genauso kann Liebe wahres Magic überhaupt erst möglich machen, das Unbeschreibliche, das scheinbar Unüberwindliches doch am Ende zu einem Happy End zusammenführt. Alles vor den vielen kleinen Happy Ends, die in Wahrheit nur einen Neuanfang datieren, hat mit Lernaufgaben zu tun, die wiederum alle nur das Gleiche wollen:

Dich in deine wahre Liebe bringen! Vielleicht weil sie deine Geduld auf die Probe stellen?

Lernaufgaben haben viele Gesichter, für die man im Zweifel nie ein Foto bekommen würde, weil sie Angst machen können. Sie verlangen deine volle Aufmerksamkeit, deine ganze Kraft. Deine ganze Liebe, damit sie sich verwandeln können. Das Ziel einer (langen) Reise mit Steinen auf dem Weg, die da hingehören, damit alles in Bewegung bleibt, ist immer Liebe.

Vielleicht ist Weihnachten deswegen auch am Ende des Jahres, weil jede 12 Monate wie eine kleine Reise sind und man am Ende dieser Jahresreise eben das Happy End bekommt mit viel Freude, Liebe oder auch mit seinen Lernaufgaben, Denk- und Wunschzetteln... Und dann wird ja auch schon das neue Jahr eingeleitet...

Wahres Magic kann nur passieren, wenn es echt ist. Gefühle kann man schließlich nicht faken! Magic hat immer mit wahrer Echtheit zu tun, weil nichts anderes funktionieren kann. Um also etwas Wahres empfinden zu können, muss man sich auch manchmal eingestehen, dass manches gar nicht so ist, wie es scheint oder doch so ist, wie man es eigentlich nicht haben möchte, was im Prinzip das Selbe ist.  

Wer also sagt, dass Liebe naiv ist, der hat nicht verstanden, worum es wirklich geht! Schließlich hat Liebe nicht nur etwas mit Mut zu tun, weil sie nichts für Feiglinge ist, sondern auch mit jeder Menge Ehrlichkeit, was auch mal zur Konsequenz haben kann, dass man in einem Jahr alleine unter dem Baum sitzt, wobei das man natürlich niemals ist, aber es kann sich so anfühlen #tricky

 

Bei uns Zuhause hängt schon mal (m)ein HAPPY-Po-Bild im Baum 

Bei uns Zuhause hängt schon mal (m)ein HAPPY-Po-Bild im Baum 

Wenn du also in deiner Liebe und somit mit jemandem zusammen bist, mit dem du dieses Gefühl teilen kannst, dann lohnt es sich schon mal ganz tief in die Kitschkiste zu greifen, weil das Gefühl einfach das Wertvollste ist, das wir besitzen können! In diesem Sinne: Happy love under the Christmas tree. 

Für alle, die bis dahin noch etwas an ihrer Liebe arbeiten wollen, empfehlen wir den LOVETUNER: eine kleine Flöte, die uns in Balance hält und inneren Frieden bringen kann. Mit nur 18 Atemzügen am Tag sollte sich dein Leben entschleunigen.

LOVETUNER im SoSUE Shop

Das Buch zum Fest findest du hier

Das Buch zum Fest findest du hier

Follow Paperblog Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de