SoSue

Im Interview mit Alesya Orlóva

InterviewYasmin Abu RashedComment

Die Designerin ist momentan in aller Munde! Ihre letzte Kollektion war ein großer Erfolg und jetzt hat sie ihre neuen Modelle vorgestellt. Natürlich ein Grund für mich, sie in ihrem Hamburger Atelier zu besuchen und ein wenig mit ihr über ihre bisherige Entwicklung und ihre neue Kollektion zu plaudern.

Vorab noch ein paar Hintergrund Infos über Alesya. Die gebürtige Ukrainerin hat Musik und Interior Design studiert. Doch dies war ihr nicht genug. Ihr Traum vom eigenen Taschenlabel war größer und so entschied sie eines Tages, dass der richtige Zeitpunkt gekommen war. Das verblüffende, sie hat sich fast alles in einem jahrelangen Prozess selber beigebracht. Mit sehr viel Geduld und Perfektion entstand am Ende das Label Alesya Orlóva.

Wie gut für uns denn ihre Taschen sind bezaubern und sie haben eine klare Message aber das soll uns Alesya selber erzählen!

 Im Atelier von Alesya Orlóva ist es gemütlich uns zugleich Stylisch. 

Im Atelier von Alesya Orlóva ist es gemütlich uns zugleich Stylisch. 

 Man erkennt ihre Vergangenheit im Interior Bereich.

Man erkennt ihre Vergangenheit im Interior Bereich.

Wieso hast du dich damals entschieden Taschen zu designen?

Ich liebe die Welt einer Frau und Taschen sind etwas sehr besonderes und intimes. Einfach eine Welt für sich! 

Apropos, wie sieht es in der Handtasche einer Taschendesignerin aus. Zeigst du uns auch mal Deine?

Momentan trage ich aus meiner Kollektion am liebsten die Saddle Bag. Da sie etwas kleiner ist, habe ich natürlich nicht immer alles dabei. Mal schauen was wir hier finden...Ganz wichtig natürlich mein Handy und mein Portmonee! Etwas Schminke, Augentropfen und Nagelack. Das ist das Wichtigste. Man sieht, sie ist noch ziemlich ordentlich, aber je Größer meine Tasche ist, destomehr ist natürlich auch drin.
 So sieht der Inhalt von Alesya´s Saddle Bag aus. Ein großes Lob meinerseits für die Ordnung ;)

So sieht der Inhalt von Alesya´s Saddle Bag aus. Ein großes Lob meinerseits für die Ordnung ;)

Erzähl uns doch etwas von deiner neuen Kollektion!

Die erste Kollektion habe ich bewusst etwas kommerzieller designt. Ich habe klassische Modelle genommen und dann auf meine eigene Art und Weise bearbeitet. Meine neue Kollektion ist wie eine Erweiterung. Ich habe jetzt mein Signature Muster weiterentwickelt und etwas mehr mit den Linien gespielt. Im Hintergrund dabei hatte ich immer die Architektur der Architektin Zaha Hadid. Ihre moderne Architektur inspiriert mich sehr. Die organische Formensprache findet sich in meinem Design wieder.
Auch die Formen haben sich geändert. Im Hinterkopf hatte ich dabei immer das Bild von einer Vintage Tasche, so einer wie sie damals die Großmütter getragen haben. Und das Bild von der Frau...sehr weiblich und Feminin. Das hat mich nicht mehr losgelassen. 
 Die neue Kollektion ist wirklich zauberhaft geworden!

Die neue Kollektion ist wirklich zauberhaft geworden!

Eine Tasche zu designen bedarf sicher viel Vorbereitung! Was machst du, um dich in Stimmung zu bringen?

Das ist richtig! Entwerfen ist ein komplexer Prozess und ich muss mich tatsächlich vorbereiten. Es ist ja nicht so, dass ich dies und jenes schnell machen muss und dann bin ich fertig. Sondern ich muss in guter Stimmung sein und mich auch inspirieren lassen. Musik inspiriert mich sehr oder einfach mal spazieren gehen. Aber am meisten hilft es mir, einfach mal Kaffee trinken zu gehen! Ich merke, wenn ich im Café sitze, dass mir dann immer viele Ideen kommen. Ich habe dann immer ein Notizbuch dabei um meine Ideen festhalten.

Wie trägst du am liebsten deine Taschen. Wie ist dein Outfit-Vorschlag?

Ich habe ein Bedürfnis, dass die Frauen wieder etwas femininer werden in der Mode, deswegen sind meine Modelle sehr elegant und weiblich gestaltet. Trotzdem mag ich gerne Kontraste. Deswegen wäre für mich die perfekte Kombination ein sportliches Outfit mit einer eleganten Tasche.
  @ViennaWedekind  in der idealen Kombination zwischen lässig und schick. Die  Bucket Bag  von Alesya Orlóva verleiht dem Outfit die Eleganz.

@ViennaWedekind in der idealen Kombination zwischen lässig und schick. Die Bucket Bag von Alesya Orlóva verleiht dem Outfit die Eleganz.

Du und dein Mann arbeitet ja zusammen an dem Label. Inwiefern unterstützt er dich?

Mein Mann hilft mir sehr viel beim Design. Ich brauche schon seine Meinung und den Austausch mit ihm. Ich finde er hat einen sehr guten Geschmack und versteht das Thema Design. Er denkt einfach genauso wie ich. 
Er ist mein bester Stylist. 

 Hast du eine Lieblingshandtasche die nicht aus deiner Kollektion ist?

Als ich damals angefangen haben, habe ich tatsächlich alle meine alten Handtaschen verkauft. Man sollte als Designer natürlich seine eigenen tragen. In diesem Jahr allerdings habe ich von meinem italienischen Produzenten eine Vintage Handtasche geschenkt bekommen. Das war ein Sample, dass 30 Jahre bei denen in der Fabrik quasi "rumlag" und das ist eine so schöne Qualität und das Leder ist nach all den Jahren wie neu! Sie ist echt eine Lieblingstasche von mir geworden!
 Die 30 Jahre alte Vintage Tasche ist wirklich wunderschön!

Die 30 Jahre alte Vintage Tasche ist wirklich wunderschön!

Wir sind uns sicher, dass die neue Kollektion genauso erfolgreich wird und sind schon ganz gespannt, was bis zu unserem nächsten Besuch bei ihr noch so alles passiert. 

Die Taschen von Alesya Orlóva gibt es auch bei uns im Shop!!

Follow Paperblog Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de