SoSue

Heilendes Herz

JournalSue Giers2 Comments

Einer Freundin geht es schlecht. Ihre Ehe ist zerbrochen und ihre Kinder unter Schock. Ein Bruch, eine Trennung nach so langer Zeit ist immer schwer und meistens auch existentiell. Leider gibt es auch nicht die EINE Trennungsschmerz Hilfe bei der Verarbeitung. Kein Rezept oder Medizin kann das auffangen was zerbrochen ist. Auch kluge Tipps und Ratgeber helfen im ersten Moment nur bedingt. Aber vielleicht spendet dieser Brief ein wenig Trost und Zuspruch. Und das, nicht nur meiner Freundin.


Liebe Freundin,

Eine Trennung kann dich bis auf die Grundfesten erschüttern. Aber Du musst immer hübsch weiter ein- und wieder ausatmen und daran glauben, dass es irgendwann wieder leichter wird. Das ist das Gesetz der Veränderung. Nichts bleibt. 

Nur nicht ungeduldig werden und nur immer ein Schritt nach dem nächsten setzen. Kleine Erfolge wie „eine Nacht ohne Tränen“ feiern und für kleine Glücksmomente Dankbarkeit üben. Das klingt so leicht dahin gesagt, aber es ist wirklich hilfreich in diesen Fragmenten zu denken und zu fühlen. Dankbarkeit kann Kummer auflösen, auch das ist ein hilfreiches Gesetz.

Liebeskummer

Es ist ein Abgrund an dem Du jetzt entlang gehst, zumindest ist das gerade deine Wahrnehmung, aber allein für die Kinder kannst Du dich nicht aufgeben oder Dich an die Flasche hängen. Es bleibt Dir also nichts anderes übrig. Ich kenne Dich stark und angstfrei - Du bekommst das hin. Lass die Kränkung nicht Oberwasser gewinnen, auch wenn „Kummer immer obenauf schwimmt“. Versuch tröstende Bücher zu lesen, vielleicht sogar Ratgeber, auch wenn schon nach einer Seite deine Konzentration nachlässt – die kehrt zurück. Und verzichte darauf, in Familienfilmen abzutauchen - es sei denn, Du willst es Dir mal so richtig geben. Kann auch befreiend sein, wenn alles fließt.

Auch Rituale wie Spaziergänge, Yogakurse, jeden Tag ein Bild malen sind heilsam. Absolutes Gift: Nicht so viel drauf geben, was Andere sagen. In so einer Situation gibt es keine Schweiz und alle meinen mehr über Deine Beziehung zu wissen, als Du selbst. 

Such Dir eine Beraterin oder Coach und eine Freundin, die immer für Dich da ist. Und zwar Tag und Nacht. Es gibt so viel Rückenwind und Kraft, zu wissen, dass es Menschen gibt, die Dich bedingungslos lieben. Mit diesem Gefühl kannst Du bei Zeiten mal wieder den 1. Gang einlegen. Und dann nicht gleich zu viel wollen. Es ist ein langer Weg. Man sagt, ein Drittel der gemeinsam verbrachten Zeit (wenn man das überhaupt auf eine Formel bringen kann und darf) braucht es, um auszuheilen, was zerbrochen ist. Es wird immer wieder Rückfälle geben und die Lücke am Küchentisch bleibt. 

Liebeskummer

Insbesondere nachts, wenn vielleicht alle Kinder auf einmal ein Wehwehchen haben, Liebeskummer  oder sonst wie pubertieren, wirst Du deinen Ex verfluchen. Er hat einen Scherbenhaufen hinterlassen, der dich, der seine Kinder prägen wird, so viel ist mal sicher. Du aber bestimmst, was es aus dir macht. Also geh’ raus aus der Ohnmacht. Wie gesagt, das geschieht in kleinen Schritten. Lass dir dabei helfen. Aber vergiss dabei nie, dass Du zurück in den „drivers seat“ gehörst. Ich weiß, dass Du es schaffst. Du bist nicht allein mit deinen Scherben. Ordne dein Leben und dich selbst. Finde heraus, was die Trennung mit dir zu tun hat und wachse daran.

Das Schlimmste hast Du hoffentlich hinter Dir: Die Stille und Taubheit, als er die Tür hinter sich zugezogen hat - wenn die Tage nahtlos in Nächte übergehen und Zeit eine ganz neue Dimension bekommt. Aber die Zeit ist auch deine Freundin. Das wissen alle Menschen, die eine große Erschütterung überwunden haben.

Deine Sue

Follow Paperblog Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de